Langsames Öffnen/Speichern im Finder unter OS X Mavericks beschleunigen

Das langsame Öffnen/Speichern im Finder unter OS X Mavericks liegt am automatischen Einbinden von Netzwerkfestplatten. Mit wenigen Terminal-Befehlen läßt sich das Öffnen/Speichern aber wieder beschleunigen.

Beschleunigen des langsamen Öffnen/Speichern-Dialogs im Finder

  • Terminal.app öffnen
  • Folgenden Befehl eingeben:
    sudo nano /etc/auto_master
  • Benutzerkonto-Passwort eingeben
  • Textmarker mit der Pfeil-nach-unten-Taste auf den Eintrag /net bewegen und die Taste # (Raute) drücken
  • Nacheinander die Tastenkombination ctrl+o, Eingabe und ctrl+x drücken, um die Änderung zu speichern und nano zu beenden.
  • Weiter folgenden Befehl eingeben, um den Automount-Cache zu leeren:
    sudo automount -vc
  • Terminal.app beenden

Das Öffnen/Speichern sollte nun wieder normal schnell funktionieren.

Möchte man trotzdem auf ein Netzlaufwerk zugreifen, genügt ein Klick auf das Laufwerk in der Finder-Seitenleiste.

Quelle: http://www.maclife.de/tipps-tricks/mac-os-x/os-x-109-mavericks/finder-langsamen-oeffnen-speichern-dialog-beschleunigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.